Jungengruppe

Die Jungengruppe im Kinder- und Jugenddorf Delbrück bietet neun Jungen einen Platz zum Leben. Wir nehmen Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 17 Jahren in unserer Wohngruppe auf. 

Die speziell auf die Bedürfnisse von Jungen ausgerichtete Gruppe bietet die Möglichkeit, einen Lebensort zu finden, an denen sie neue Perspektiven für ihr Leben entdecken und verwirklichen können.

Hierbei steht die Persönlichkeitsentwicklung jedes einzelnen im Mittelpunkt mit dem Ziel, ein selbstbestimmtes und selbstwirksames Leben zu entwickeln.

Im Team der Jungengruppe sind fünf pädagogische Fachkräfte unterschiedlicher Profession tätig. (Erzieher/Innen, B.A. Sozialarbeiter/Innen und B.A. Sozialpädagogen). Zum Team gehören ebenfalls eine Hauswirtschaftskraft und eine Reinigungskraft.

Jungenpädagogik – Helden in Not!?

Eine speziell ausgerichtete Jungenpädagogik mit all seinen Facetten liegt uns am Herzen. Jahrzehntelang nahmen Mädchen die Rolle des schwächeren Geschlechts ein, jetzt haben sich die Verhältnisse umgekehrt. PädagogInnen und Eltern sorgen sich um die Männer von morgen.  

Wie kann ich Konflikte angemessen lösen?

Wie komme ich mit gleichaltrigen in Kontakt und schließe Freundschaften?

Was muss ich als Mann in unserer Gesellschaft leisten und wie gehe ich mit diesen Erwartungen um?

Wie kann ich in der Schule mithalten? Schlechte Schulleistungen sind männlich geworden, zwangsläufig?

Wie sieht mein Frauenbild aus? Zementierung von Geschlechterdifferenzen als Folge?

Wie finde ich eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, die mich erfüllt?

Wie kann ich meine eigenen Gefühle erkennen und damit angemessen umgehen?

Wie muss ich mich ernähren, damit ich gesund bleibe und mich bestmöglich entwickeln kann?

Was bedeutet Drogenkonsum für mich und was kann ich tun, um mich davor so gut es geht zu schützen?

Was muss ich lernen, damit ich zukünftig mein Leben als erwachsener Mann unabhängig und eigenständig leben kann?

Wie gehe ich mit meiner männlichen Sexualität um und welche Unterstützung und Orientierung kann ich hierbei bekommen?

Welcher Umgang mit Medien ist für mich gesund?

Wie kann ich mich gesellschaftlich, sowohl im Kleinen als auch im Großen, beteiligen?

 

Die veränderte gesellschaftliche Realität
All diese Themen bearbeiten wir mit den uns anvertrauten jungen Menschen im Prozess der partizipativen Arbeit. Dabei versuchen wir speziell die Perspektiven der Jungen und insbesondere des einzelnen jungen Menschen zu diesen Themen einzunehmen und unser pädagogisches Selbstverständnis, sowie pädagogische Angebote und Maßnahmen, danach auszurichten.

Eine besondere Stärke der Jungengruppe ist die besondere Form der Freizeitpädagogik. Zweimal jährlich bietet die Jungengruppe eine Ferienfreizeit für ihre Bewohner an. Konstruktive Rollenvorbilder als intensiver Lernort sind in diesen Freizeiten im besonderen Maße gegeben. Durch die Medien und den Peer-Groups werden den Jungen Leitbilder von Coolness, Dominanz und Technikbeherrschung vermittelt, welche oftmals nicht im Einklang stehen mit der gelebten Lebenswirklichkeit. Prozesse der Herausbildung von geschlechtsbezogenen Orientierungs- und Handlungsmustern können in diesen Freizeiten besonders angestoßen werden.

Es werden unterschiedliche Regionen im Norden, Osten, Süden und Westen Deutschlands, sowie im Ausland, bereist. Die Ferienfreizeiten dienen der geografischen und kulturellen Horizonterweiterung, der Durchführung von erlebnispädagogischen Aktivitäten, der Weiterentwicklung von gruppendynamischen Prozessen, sowie der Erholung und Entspannung der Teilnehmer.

In der Jungengruppe bieten wir einen Lebensort für Jungen, die aufgrund ihrer biographischen Besonderheiten nicht in ihren Herkunftsfamilien aufwachsen können. Bei unserer Arbeit wirken wir darauf hin, dass eine Rückkehr zu den Eltern wieder möglich werden kann. Junge Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Situation nicht zu ihren Familien zurückkehren können, unterstützen wir in allen Bereichen bei Vorbereitung und Übergang in ein selbstbestimmtes Leben.

Teamleiter
Michael Blank

Platzanzahl:
Wir bieten 9 Kindern und Jugendlichen einen Platz zum Leben in unserer Wohngruppe.
Altersstruktur:
9 - 17 Jahre
Mitarbeiteranzahl:
Im Team der Jungengruppe arbeiten Erzieher/Innen, Sozialarbeiter/Innen und Sozialpädagogen.